Programm Feb 2020

Tag 1: Mittwoch, 12.02.2020

08:15 - 09:00

Einlass

09:00 - 09:15

Begrüßung

09:15 - 10:00
Keynote

Der im Englischen etwas martialische Begriff des „War for talent“ betrifft auch in Deutschland zunehmend Unternehmen, die nach Hilfsmitteln im Werben
um Fachkräfte und im anschließenden Halten dieser suchen. Hierbei wird in der dazugehörigen Diskussion immer wieder ein mitarbeiterorientiertes Personalmanagement genannt. Dieser Vortrag soll die Herausforderungen der Betriebe, die Verbreitung verschiedenster Personalmaßnahmen und deren Wirkung beleuchten und somit einen Impuls für die weitere Veranstaltung geben.“
Dr. Philipp Grunau

Dr. Philipp Grunau

Forscher, wissenschaftlicher Mitarbeiter
Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Herr Grunau studierte Sozialwissenschaften (Diplom) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und ist seit 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsbereich "Betriebe und Beschäftigung" des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), seit 2017 zusätzlich am dessen Forschungsdatenzentrum.
Zwischen 2013 und 2015 war Herr Grunau Stipendiat im gemeinsamen Graduiertenprogramm des IAB und des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Erlangen-Nürnberg. Zudem war er von September bis November 2015 Gastwissenschaftler am Swiss Forum for Migration and Population Studies (SFM) der Université de Neuchâtel. Im Jahr 2016 schloss er seine Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität erfolgreich ab (Dr. rer. pol.; summa cum laude).
In seiner Funktion als Projektleiter des Projekts „Arbeitsqualität und wirtschaftlicher Erfolg“, in dessen Rahmen mit dem Linked Personnel Panel schon seit 2012 ein umfangreicher Paneldatensatz zu Betrieben und deren Beschäftigten erstellt und regelmäßig erweitert wird, beschäftigt sich Herr Dr. Grunau mit personalökonomischen Fragestellungen zu betrieblicher Personalpolitik, die neben der rein wissenschaftlichen Forschung auch für die Informierung von Politik und Fachöffentlichkeit genutzt werden.
10:00 - 10:30

Kaffeepause

10:30 - 11:00
Best Case

Persönliche Ansprache bei gleichzeitig hoher Skalierbarkeit – nach erfolgter Einstellung loggen sich New Hires bei Fresenius auf dem Karriereportal ein, finden dort abhängig von Unternehmensbereich, Standort und Karrierelevel personalisierte Informationen und werden somit bereits vor dem Start ans Unternehmen gebunden.
Christian Meser

Christian Meser

Senior Manager Employer Branding
Fresenius SE & Co. KGaA

• Seit 2011 bei Fresenius, aktuelle Position: Senior Manager Employer Branding
• Berufseinstieg als Consultant und Research Analyst bei DJM Consulting (u. a. Mit-Herausgeber der Studie Human Resources im Internet)
• Studium: Media Management an der Hochschule RheinMain
11:00 - 11:30
Best Case

In der modernen Arbeitswelt gibt es viele neue Möglichkeiten. Agile Teams und freieres Arbeiten sind nur ein Teil davon. Zur Freiheit gehört jedoch auch immer auch ein großes Maß an Verantwortung. TRASER Software ist seit der Gründung 2014 eine Open-Books Company und damit radikal transparent. Jeder der mittlerweile 60 Mitarbeiter kennt alle Zahlen– inklusive der Gehälter. Der Vortrag möchte ermutigen, mehr Transparenz im Unternehmen zu schaffen.
Peter Widereck

Peter Widereck

Personalleiter
TRASER Software GmbH
11:30 – 12:00
Best Case

Wie schaffen wir es, dass sich neue Mitarbeiter*innen so schnell wie möglich in unserem Unternehmen zuhause fühlen und dadurch für uns produktiv werden? Diese Frage haben wir uns vor ein paar Jahren gestellt. Heraus kam ein neues Onboarding Konzept, glückliche Gesichter bei unseren Neuen und eine geringe Fluktuationsquote. Wir nehmen Euch mit auf unsere Reise und stellen unser Onboarding vor.
12:00 - 13:00

Mittagspause

13:00 - 14:30

WORKSHOP SESSION I

In diesem Workshop lernen Sie alles was sie wissen müssen, um mit Employee Experience (EX) Design Ihre Mitarbeiter zu Fans zu machen: die richtige Herangehensweise, die besten Methoden und wie sie nicht nur Ihre Mitarbeiter, sondern auch Ihr Management überzeugen.
Anna-Maria Hirschfeld

Anna-Maria Hirschfeld

Senior Analyst Performance & Talent Management
hkp/// group

Anna Hirschfeld unterstützt Organisationen bei der Gestaltung und Einführung kundenorientierter HR-Lösungen mit Schwerpunkt auf den Bereichen Performance- und Talentmanagement. Der von hkp/// entwickelte „Employee Experience (EX) Design Ansatz“ kombiniert agile Methoden aus Design Thinking, Service Design und Applied Improvisation mit umfangreicher Fachkompetenz entlang des Employee Lifecycles: angefangen beim Employer Branding über Performance Management und Vergütungssysteme bis hin zur Nachfolgeplanung. Anna Hirschfeld studierte Psychologie und Wirtschaft und sammelte vor ihrem Einstieg bei hkp/// internationale Erfahrung in Mexiko, Australien und Brasilien.

Der Schlüssel zu einer nachhaltigen Mitarbeiterbindung ist die richtige Unternehmenskultur. Was bedeutet dies aber in einer Welt in der Mitarbeiterbedürfnisse immer heterogener werden? Die Antwort ist einfacher als sie auf Anhieb erscheint! Im Workshop lernen Sie Formate und Tools kennen, mit denen Sie eine Unternehmenskultur der Gerechtigkeit, der Wertschätzung und der kontinuierlichen Entwicklung etablieren können.
Dr. Arlena Jung

Dr. Arlena Jung

Organisationsberaterin, Führungskräftetrainerin & Business-Coach
SignumBerlin-Business

Seit gut 20 Jahren beschäftige ich mich mit der Entwicklung von Organisationen und von Menschen in Organisationen. Was mich als promovierte Organisationssoziologin mit einem kommunikations- und systemtheoretischen Schwerpunkt fasziniert und antreibt: das Wechselspiel organisationaler und psychosozialer Faktoren analytisch zu erfassen, Selbstverständliches zu hinterfragen und die Wirksamkeit gezielt gesetzter Interventionen zu erleben.

Wer Mitarbeitende als Ressource oder Asset bezeichnet, ist auf dem Holzweg:
Je komplexer die Welt um uns herum wird, desto mehr zählt die vertrauensvolle menschliche Bindung. Auch zwischen Mitarbeitenden und Unternehmen. Ziel des Workshops ist es, Handlungsfelder zu identifizieren, Tools kennenzulernen und gemeinsam Maßnahmen für bessere Employer Relations zu entwickeln, die ohne großen Aufwand direkt morgen in der Organisation umgesetzt werden können.

Unternehmen überschlagen sich im Kampf um die besten Talente mit Angeboten und Benefits wie Obstkörben oder Yoga-Kursen. In dieser Workshop-Session diskutieren Lucas und Martin gemeinsam mit den Teilnehmern die Frage, was Mitarbeiter von heute wirklich motiviert und emotional an ihren Arbeitgeber bindet und wie sich das messen und nachvollziehen lässt.

Jede Organisation, die Gesellschaft, ja jede Nation zeigt die Reife ihrer Kultur durch die Art und Weise, wie mit dem Fremden umgegangen wird. Das Andere, das Fremde aufnehmen, sein Anderssein, seine Fremdheit, ja gerade auch sein Nichtverständliches zu respektieren. Das ist nicht leicht aber wertvoll. Was bedeutet das für Unternehmen? Sind Mitarbeiter nicht in gewisser Weise auch „Gäste“ in einem Unternehmen? Im Workshop setzen wir den Fokus auf den Wert Gastfreundschaft. Wir betrachten diesen aus mehreren Perspektiven und bearbeiten konkret die Frage: Wie kann ich eine gastfreundliche Kultur fördern?
14:40 - 15:10
Best Case

Mitarbeiterentwicklung und bewusste Gestaltung einer neuen Unternehmenskultur – Quantensprünge an Leistungssteigerung und auch noch mit Freude und Begeisterung dabei. Auf einer Reise an einen Ort, an dem der Regenbogen die Erde berührt. Wie geht denn das?
Christine Machacek

Christine Machacek

Geschäftsführerin
SÄBU Holzbau GmbH

Christine Machacek studierte Betriebswirtschaft und begann 1991 ihre berufliche Laufbahn bei der SÄBU Holzbau GmbH. Seit 1998 leitet sie hier das von ihrem Großvater 1924 als Sägewerk Buchen gegründete Unternehmen. Die SÄBU Holzbau aus dem Allgäu ist heute das einzige Unternehmen in Deutschland, das über die technische Kompetenz für den maßgeschneiderten, schlüsselfertigen Objektbau in vier verschiedenen Systembauweisen verfügt. Ein besonderes Anliegen sind ihr die Erhaltung und Weiterentwicklung einer wertebasierten Unternehmenskultur/-kommunikation und die Entwicklung eines inspirierenden Führungsteams.
15:10 - 15:40
Best Case

Unternehmen, die wachsen wollen, brauchen Struktur und Kommunikation. Arbeitgeber, die attraktiv sein und bleiben wollen, müssen Mitarbeitern langfristig für eine fachliche und persönliche Weiterentwicklung eine positive Perspektive bieten. Bei sum.cumo begegnen wir diesen Herausforderungen mit der Selbstorganisation von autarken multidisziplinären Kundenteams und einer konsequenten Ausrichtung auf agile Arbeitsweisen in allen Unternehmensbereichen.
Julia Lees

Julia Lees

Mitglied der Geschäftsleitung, People
sum.cumo GmbH

Julia ist seit 2014 Mitglied der Geschäftsleitung von sum.cumo. Anfangs auch als Project und Account Managerin, mittlerweile mit dem Fokus auf People & Culture. Zuvor war Julia Team Director bei KMF Werbung GmbH (heute UDG United Digital Group) und Projektmanagerin bei Schaffhausen ITC Solutions/Schaffhausen Communication Group. Ihr gesamtes Tun dreht sich um die sum.cumo-Crew: Darum, dass es allen gut geht, dass jeder gerne bei sum.cumo arbeitet und sich fachlich sowie persönlich weiterentwickeln kann. Außerdem ist es Julias Aufgabe, die richtigen Leute zu finden, die mit ihrer Persönlichkeit, Motivation und ihren Skills andere inspirieren können. Julia schätzt bei sum.cumo vor allem die Menschen, die mit Freude und Begeisterung ihre eigenen Ideen, aber auch die ihrer Kollegen umsetzen. Auch außerhalb von sum.cumo dreht sich für Julia alles um Menschen:
Wichtig sind ihr die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Gleichberechtigung, Frauenpower, Wochenendtrips, ihr Sohn Kurt und natürlich ihre Familie und Freunde.
15:40 - 16:10

Kaffeepause

16:10 - 16:40
Best Case

Hier bekommen Sie einen Einblick in die Organisationskultur von Coca-Cola Deutschland. Bei Coca Cola ist man überzeugt: Unternehmenskultur ist weit mehr als Mitarbeiterzufriedenheit. Ohne eine Mitarbeiterstrategie mit dem Fokus auf der Kultur – und damit den Menschen im Unternehmen – kann eine Business Strategie nicht nachhaltig erfolgreich sein!
Patricia Cueto

Patricia Cueto

Senior HR Consultant Culture & Digital
Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH
16:45 - 18:15

WORKSHOP SESSION II (Wiederholung der Workshops aus Session I)

In diesem Workshop lernen Sie alles was sie wissen müssen, um mit Employee Experience (EX) Design Ihre Mitarbeiter zu Fans zu machen: die richtige Herangehensweise, die besten Methoden und wie sie nicht nur Ihre Mitarbeiter, sondern auch Ihr Management überzeugen.
Anna-Maria Hirschfeld

Anna-Maria Hirschfeld

Senior Analyst Performance & Talent Management
hkp/// group

Anna Hirschfeld unterstützt Organisationen bei der Gestaltung und Einführung kundenorientierter HR-Lösungen mit Schwerpunkt auf den Bereichen Performance- und Talentmanagement. Der von hkp/// entwickelte „Employee Experience (EX) Design Ansatz“ kombiniert agile Methoden aus Design Thinking, Service Design und Applied Improvisation mit umfangreicher Fachkompetenz entlang des Employee Lifecycles: angefangen beim Employer Branding über Performance Management und Vergütungssysteme bis hin zur Nachfolgeplanung. Anna Hirschfeld studierte Psychologie und Wirtschaft und sammelte vor ihrem Einstieg bei hkp/// internationale Erfahrung in Mexiko, Australien und Brasilien.

Der Schlüssel zu einer nachhaltigen Mitarbeiterbindung ist die richtige Unternehmenskultur. Was bedeutet dies aber in einer Welt in der Mitarbeiterbedürfnisse immer heterogener werden? Die Antwort ist einfacher als sie auf Anhieb erscheint! Im Workshop lernen Sie Formate und Tools kennen, mit denen Sie eine Unternehmenskultur der Gerechtigkeit, der Wertschätzung und der kontinuierlichen Entwicklung etablieren können.
Dr. Arlena Jung

Dr. Arlena Jung

Organisationsberaterin, Führungskräftetrainerin & Business-Coach
SignumBerlin-Business

Seit gut 20 Jahren beschäftige ich mich mit der Entwicklung von Organisationen und von Menschen in Organisationen. Was mich als promovierte Organisationssoziologin mit einem kommunikations- und systemtheoretischen Schwerpunkt fasziniert und antreibt: das Wechselspiel organisationaler und psychosozialer Faktoren analytisch zu erfassen, Selbstverständliches zu hinterfragen und die Wirksamkeit gezielt gesetzter Interventionen zu erleben.

Wer Mitarbeitende als Ressource oder Asset bezeichnet, ist auf dem Holzweg:
Je komplexer die Welt um uns herum wird, desto mehr zählt die vertrauensvolle menschliche Bindung. Auch zwischen Mitarbeitenden und Unternehmen. Ziel des Workshops ist es, Handlungsfelder zu identifizieren, Tools kennenzulernen und gemeinsam Maßnahmen für bessere Employer Relations zu entwickeln, die ohne großen Aufwand direkt morgen in der Organisation umgesetzt werden können.

Unternehmen überschlagen sich im Kampf um die besten Talente mit Angeboten und Benefits wie Obstkörben oder Yoga-Kursen. In dieser Workshop-Session diskutieren Lucas und Martin gemeinsam mit den Teilnehmern die Frage, was Mitarbeiter von heute wirklich motiviert und emotional an ihren Arbeitgeber bindet und wie sich das messen und nachvollziehen lässt.
18:15 - 18:30

Wrap up

ab 18:30

Abendveranstaltung

Programm Tag 2: Donnerstag, 13.02.2020
08:45

Einlass

09:30 - 09:45

Begrüßung

09:45 - 10:25
Keynote

Die Unternehmenskultur nimmt eine zentrale Rolle ein beim Thema Mitarbeiterbindung. Durch eine mutige Veränderung der Kommunikationskultur kann unmittelbar Einfluss auf die Mitarbeiterzufriedenheit genommen und der Stolz auf das eigene Unternehmen erhöht werden. Ein Praxisbeispiel.
Stefan Scheller

Stefan Scheller

Persoblogger/Arbeitgeberkommunikation
DATEV eG

Er ist bekannter HR-Blogger, Buchautor, Speaker und Influencer, kümmert sich bei DATEV eG um die Arbeitgeberkommunikation und betreibt auch das HRStudien Download Portal.
10:30 - 11:00
Best Case

Neben den klassischen Incentives ermöglicht die GMSH ihren Mitarbeitenden sich selbst und ihre Potentiale zu entfalten. Das erhält die hohe Attraktivität dieses öffentlichen Unternehmens und gleichzeitig gestaltet sich dadurch ein kultureller Wandel im Inneren.
Imke Täufer-Krebs

Imke Täufer-Krebs

Leiterin Personalentwicklung
Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR

Sie studierte Psychologie, ist ausgebildeter Coach und konzipierte und leitete bis vor 2 Jahren die strategische Personalentwicklung der Kieler Universität. Seit 2017 Leiterin Personalentwicklung & Akademische Ausbildung der GMSH, eines Unternehmens, dass im öffentlichen Bereich baut, bewirtschaftet und beschafft
11:00-12:00

Brunch

12:00 – 12:30
Best Case

Vom Bewerber zum Mitarbeiter - Strukturiertes Onboarding als erste Maßnahme im Retention Management (Modul I: Gekommen um zu bleiben? Die kritische erste Phase)

Jan Helwerth

Jan Helwerth

HR Business Partner
Robert Bosch Power Tools GmbH
12:35-13:10
Best Case

Wie der deutsche Softwarekonzern SAP sich von anderen Unternehmen abhebt und somit nicht nur wertvollstes Unternehmen Europas wurde, sondern auch zahlreiche Arbeitgeberauszeichnungen erhielt. Maximale Flexibilität – gestern, heute und morgen. Denn: Happy Employees=Happy Customers.
Martina Ruske

Martina Ruske

HR Business Partner Senior Consultant
SAP Deutschland SE & Co. KG

Martina Ruske berät global agierende Senior Manager bei der SAP in operativen und strategischen HR-Themen und Prozessen. Darüber hinaus leitete und leitet sie diverse Projekte & Programme mit den Schwerpunkten Talent & Leadership Development sowie Führungskräfte-Kommunikation.
In ihrer beruflichen Laufbahn war Martina Ruske in verschiedenen IT-Unternehmen in den Bereichen Marketing & Sales, Recuriting und Personalentwicklung tätig.
13:10 - 13:25

Sum-up